Fragen & Antworten

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und deren Antworten. Wenn Sie ihre Frage hier nicht finden wenden Sie sich ganz einfach telefonisch an uns oder schicken uns ein E-Mail  (officeatthecleaningcompanydotat)  .

Wie finde ich den richtigen Kurs?

Schauen Sie sich einfach auf unserer Website um. Auf unserer Website können Sie die Kurse sehr gut miteinander vergleichen. Bei den Berufsausbildungen und bei den Schulungen finden Sie immer eine Vergleichstabelle. Sie können aber auch gerne ein Schulungszentrum besuchen und sich vor Ort informieren und beraten lassen.

Was sind Berufsausbildungen, was sind Schulungen?

Unter der Kategorie Berufsausbildungen finden Sie Kurse die mit einer staatlichen Berufsprüfung abgeschlossen werden. Diese Kurse vermitteln umfassendes Wissen und Können und sind daher zeit- und lernintensiver als die Schulungen.

Unter der Kategorie Schulungen finden Sie einerseits Kurse die der beruflichen Grundausbildung (zB Einschulung Unterhaltsreinigung) dienen und andererseits Kurse die der beruflichen Weiterbildung  (zB Kurs Grundreinigung) dienen.

Kann ich mir das Schulungszentrum und/oder die Kurse vorher anschauen?

Sehr gerne! Sie können Sich das Schulungszentrum und vor allem die Praxisbereiche anschauen, sich mit Trainern unterhalten und beraten lassen. Sie können sich auch gerne für ein paar Stunden in einen Kurs setzten um ein Gefühl für unseren Unterricht zu bekommen.

Am besten ist es wenn Sie sich einen Termin mit uns ausmachen damit wir uns für Sie Zeit nehmen können.

Wie kann ich mich für einen Kurs anmelden?

Am einfachsten ist es wenn Sie sich über unsere Website anmelden. Bei jedem eingetragenen Kurstermin finden Sie den Button “Anmelden”.

Sie können sich auch bei uns direkt melden. Wir übermitteln Ihnen dann die Anmeldungsunterlagen.

Welche Zahlungsvarianten gibt es?

Sie können zwischen drei Zahlungsvarianten wählen: Überweisung via Onlinebanking, Einzahlung per Erlagschein und Barzahlung bei Kursbeginn.

Wann bin ich für einen Kurs gültig angemeldet?

Ab dem Zugang der Anmeldebestätigung per E-Mail (oder Fax/Post) sind Sie für den Kurs gültig angemeldet.

Mindestteilnehmeranzahl und Storno?

Die Mindestteilnehmeranzahl für einen Kurs beträgt 8 Personen. Sollte der Kurs wegen zu weniger Anmeldungen nicht stattfinden dann

  • ist keine Stornogebühr zu bezahlen und
  • bereits geleistete (An)Zahlungen werden zurückgezahlt.

Was ist die Meisterprüfung?

Die Meisterprüfung ist eine staatliche Prüfung. Sie wird von der WKO organisiert und abgehalten. Sie können zur  Meisterprüfung antreten

  • ohne eine Lehrzeit absolviert zu haben und
  • ohne die Berufsschule absolviert zu haben und
  • ohne vorher eine Gesellenprüfung gemacht zu haben.

Die einzige Voraussetzung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres  zum Zeitpunkt des Prüfungsantrittes. Ein Vorbereitungskurs für die Meisterprüfung ist nicht zwingend vorgeschrieben aber dringend zu empfehlen. Bei unseren Meisterkursen bereiten wir sie auf diese Meisterprüfung vor.

Nach Bestehen der Meisterprüfung sind Sie in der Lage die gewerbliche Geschäftsführung in einem Reinigungsbetrieb zu übernehmen. Wenn Sie die unternehmerischen Voraussetzungen erfüllen (z.B. durch die Unternehmerprüfung oder den Abschluss einer kaufmännischen Mittelschule), haben Sie nach dem Abschluss der Meisterprüfung die Möglichkeit Ihr eigenes Reinigungsunternehmen zu gründen.

Wie läuft die Meisterprüfung ab?

Die Meisterprüfung ist eine staatliche Prüfung und wird von der WKO organisiert und abgehalten. Den Termin für die Prüfung stimmen wir mit der WKO immer so ab dass er ungefähr eine Woche nach Kursende ist. Die Prüfung wird  in der Regel über drei Tage abgehalten und besteht aus den folgenden Teilen:

  • Schriftlich: Fachkunde, Fachrechnen und Kalkulation
  • Praktisch: Eine Bodengrundreinigung und eine Grundreinigung eines gesamten Raumes
  • Mündlich: Fachgespräch

Gegen Ende des Meisterkurses machen wir im jeweiligen Schulungszentrum eine Probeprüfung. Dadurch werden Sie auf die Prüfungssituation genau vorbereitet und es wird auch die Nervosität vor der echten Prüfung reduziert.

Wie ist die normale Lehre?

Im Gewerbe der Denkmal- Fassaden und Gebäudereinigung kann selbstverständliche eine Lehre absolviert werden. Die Lehrzeit dauert 2 1/2 Jahre. Sie muss bei einem Unternehmen, das den Lehrling ausbildet und fördert, erfolgen. Während der Lehrzeit wird die Berufsschule absolvieret. In der Berufsschule werden auch fachspezifische Inhalt gelernt und trainiert. Die Lehre schließt man mit der Lehrabschlussprüfung ab.

Was bedeutet “außerordentliche Gesellenprüfung”?

“Außerordentlich” heißt dass Sie zur Gesellenprüfung antreten können

  • ohne eine Lehrzeit absolviert zu haben und
  • ohne die Berufsschule absolviert zu haben.

Die einzigen Voraussetzung sind die Vollendung des 18. Lebensjahres und eine einschlägige Berufspraxis von 15 Monaten zum Zeitpunkt des Prüfungsantrittes. Mit einer Ausnahme zählt die bestandene außerordentliche Gesellenprüfung das gleiche wie eine bestandene “normale” Gesellenprüfung. Ausnahme: Die kollektivvertragliche Lohngruppe 0 gilt nur bei Absolvierung der “normalen” Gesellenprüfung. Ein Kurs ist für die außerordentliche Gesellenprüfung nicht zwingend vorgeschrieben aber sehr dringend zu empfehlen. Bei unseren Lehrabschlusskursen bereiten wir sie auf diese Gesellenprüfung vor.

Wie läuft die a.o. Gesellenprüfung ab?

Die außerordentliche Gesellenprüfung ist eine staatliche Prüfung. Sie wird von der WKO organisiert und abgehalten. Den Termin für die Prüfung stimmen wir mit der WKO immer so ab dass er ungefähr eine Woche nach Kursende ist. Die Prüfung findet immer in der Landeshauptstadt des jeweiligen Bundeslandes statt. Die Ausnahme ist die Steiermark: Diese Prüfungen finden in Klagenfurt statt. Die Prüfung wird  in der Regel über drei Tage abgehalten und besteht aus den folgenden Teilen:

  • Schriftlich: Fachkundetest und Fachrechnen
  • Praktisch: Eine Bodengrundreinigung und eine Grundreinigung eines gesamten Raumes
  • Mündlich: Fachgespräch

Gegen Ende des Lehrabschlusskurses machen wir im jeweiligen Schulungszentrum eine Probeprüfung. Dadurch werden Sie auf die Prüfungssituation genau vorbereitet und es wird auch die Nervosität vor der echten Prüfung reduziert.

Welche Vorraussetzungen benötige ich für die berufliche Selbstständigkeit?

Um im Gewerbe der Denkmal- Fassaden und Gebäudereinigung beruflich selbstständig arbeiten zu können brauchen Sie

  • die bestandene Meisterprüfung und
  • die Unternehmerprüfung oder den Abschluss einer kaufmännischen Mittelschule.

Wie ist der Unterricht gestaltet?

Ein Kurs besteht immer aus theoretischen und praktischen Einheiten. Sie werden überrascht sein wie viel spannendes Wissen in unserem beruflichen Alltag steckt. Unsere Trainer können verständlich und spannend erklären und verfügen über theoretische und praktische Erfahrungen. Daher kennen und verstehen sie die beruflichen Herausforderungen und gehen punktgenau darauf ein. Mit diesem Wissen ausgestattet üben wir dann die Ausführungen gemeinsam in unseren Übungsbereichen. So haben wir zum Beispiel 15 verschiedene Bodenbeläge im Übungsraum verlegt, ein Krankenzimmer und ein Hotelzimmer zum Üben aufgebaut.

Wo finde ich das aktuelle und/oder zukünftige  Kursprogramm?

Das Kursprogramm und die Termine auf unserer Homepage sind immer am aktuellen Stand.

Zukünftige Kurse: Gesellen- und Meisterkurse finden in Klagenfurt, Wien und Graz mindestens zwei mal jährlich statt (Frühjahr und Herbst). Die Termine werden grundsätzlich drei Monate vor Kursstart fixiert und veröffentlicht.

Die Kursorte?

Unsere Kurse finden in Klagenfurt, Wien und Graz statt. Sie können einen Kurs in ihrem oder in einem anderen Bundesland besuchen.

Was ist die Lehrwerkstätte für Gebäudereinigung?

Im Jahr 2011 haben wir die erste Lehrwerkstätte für Gebäudereinigung in Österreich gestartet. Wir betreuen 12 junge Lehrlinge (von 17 bis 24 Jahre) während ihrer 2 1/2 jährigen Lehrzeit. Deren Lehrzeit besteht aus dem Besuch der Berufsschule in Linz, Praktika bei Gebäudereinigungsunternehmen und Unterricht bei uns im Schulungszentrum. Die Besonderheiten dieses Programms sind:

  • Sie bestreiten ihren Ausbildungsweg nicht allein sondern in einer Gruppe.
  • Regelmäßiger und intensiver Fachunterricht (über den Unterricht in der Berufsschule hinaus) bei uns im Schulungszentrum.
  • Arbeitserfahrung bei verschiedenen Gebäudereinigungsunternehmen (Praktika). Dadurch lernen sie mehrere Herangehensweisen an die Materie kennen.
  • Weil gerade die ersten Schritte im Berufsleben oft schwierig sind betreuen wir sie auch sozialpädagogisch.

Lehrling werden keine mehr aufgenommen. Das Projekt findet in Kooperation mit dem BFI Kärnten statt und wird vom AMS gefördert. Für das Projekt haben wir 2011 den Trigos Nominierungspreis erhalten.

Gibt es auch AMS Kurse?

Wir halten sehr viele Kurse direkt für das AMS ab. In der Regel dauern diese Kurse 5 Wochen und sind für Reinigungskräfte, Stubenmädchen und -burschen und/oder Objektleiter/innen gestaltet. Für diese Kurse können Sie sich nur über das AMS direkt anmelden.

Für diese Kurse haben wir 2009 den Trigos Kärnten Preis gewonnen.

Kann ich die Kurskosten ganz oder teilweise gefördert bekommen?

Dem österreichischen Staat sind Berufsausbildungen und Weiterbildungen ein großes Anliegen. Daher gibt es sehr viele Möglichkeiten die Kurskosten ganz oder teilweise gefördert zu bekommen. Jeder unserer Kurse entspricht den Voraussetzungen für förderbare Kurse. Daher kann grundsätzlich jeder Kurs gefördert werden.

Es gibt verschiedene Institutionen welche Förderungen vergeben. Diese Institutionen helfen Ihnen auch die passende Förderung zu finden.

  • Wenn Sie sich selbstständig machen wollen kontaktieren Sie bitte die Wirtschaftskammer Österreich.
  • Wenn Sie bereits selbstständig sind und einen Kurs selber besuchen wollen kontaktieren sie bitte die Wirtschaftskammer Österreich.
  • Wenn Sie Arbeitnehmer sind kontaktieren Sie bitte das AMS.
  • Wenn Sie Arbeitnehmer zu einem Kurs schicken wollen kontaktieren Sie bitte das AMS.