Lehrabschluss ReinigungstechnikerIn

zurück

In dieser Berufsausbildung werden Ihnen alle Inhalte für die theoretische und praktische außerordentliche Lehrabschlussprüfung
in der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung vermittelt.

Als qualifizierte Fachkraft schaffen Sie so die Basis für Ihre berufliche Entwicklung, werten Ihr Image auf und erhöhen Ihre Jobchancen.

Weiters erfahren Sie eine Besserstellung hinsichtlich der Pensionszeiten.

Die Ausbildung zum Lehrabschluss ist somit der Schritt für all jene, die ihre fachlichen Kompetenz schärfen, Vorteile und Chancen erweitern möchten.

Dauer: 96 UE

Zielgruppe

MitarbeiterInnen der Gebäudereinigungsbranche,
die den Lehrabschluss als Denkmal-, Fassaden- und GebäudereinigerIn auf dem zweiten Berufsweg anstreben

Voraussetzungen

  • Vollendung des 18 Lebensjahres
  • Einschlägige Berufspraxis von mindestens der halben Lehrzeit (18 Monate, nachgewiesen durch Arbeitgeberbestätigungen)
  • Überprüfung der ausreichenden Berufspraxis vor Kursbeginn.
  • Info – WKO Kärnten +43(0)5 90 90 4-865

Karrierechancen

Mit dem Lehrabschluss erhält man eine fundierte fachliche Basis als Ausgangspunkt weiterer Karriereschritte nach oben.

Hier fängt Ihrer Karriere wirklich an.

Inhalt

Modul 1

  • Lernen lernen – Theorie glanz einfach
  • Grundbegriffe der Gebäudereinigung und Sonderreinigung – welche Aufgabenfelder und Fachausdrücke gibt es?
  • Reinigungs- und Pflegemittel, Chemisch- physikalische Grundbegriffe – welche Reinigungschemie gibt es und wo setzt man was richtig ein?
  • Materialkunde und -erkennung – Sie lernen Materialien zielsicher zu erkennen, um die richtigen Reinigungsmittel und Methoden auswählen zu können
  • Schmutzarten – welche Schmutzarten gibt es und wie geht man mit ihnen um?
  • Gerätekunde – welche Reinigungsgeräte gibt es, wann und wie setzt man sie passend ein?
  • Reinigungstechniken in Unterhalts- und Sonderreinigung
  • Rationelle Reinigung – verbessern des Arbeitsablaufs, schneller optimale Ergebnisse erzielen
  • Umfassende praktische Übungen zum Festigen der Theorie

Modul 2

  • Reinigungsverfahren – wie können Reinigungsabläufe organisiert sein?
  • Oberflächenkunde – Sie lernen Oberflächen zielsicher zu erkennen, um die richtigen Reinigungsmittel und Methoden auswählen zu können
  • Normen
  • Grundlagen der Kalkulation und Wirtschaftsrechnen

Modul 3

  • Desinfektion, Hygiene und Lebensmittelhygiene
  • Umweltschutz – wertvolles Wissen über Dosierung, Einsatz und Entsorgung
  • Sicherheitsbestimmungen und Arbeitsschutz
  • Praxistraining in der fachgerechten Reinigung
  • Vorbereitung auf die Prüfung – Training der Prüfungssituation